Competence Center „Virtuelle Saar Universität“

Das Competence Center „Virtuelle Saar Universität“ der Universität des Saarlandes betätigt sich bereits heute deutschlandweit als eLearning-Provider für Hochschulen, Wirtschaft und Politik.


 

 

 

Eine Einbindung des virtuellen Serviceangebots in eine europäische und letztlich international akzeptierte universitäre Aus- und Weiterbildungsstruktur ist das erklärte Ziel.

Exzellenz aus Forschung und Entwicklung...

...das ist die Basis für eLearning-Angebote der Universität des Saarlandes. Unter Einbindung international ausgewiesener Experten werden an den Standorten Saarbrücken und Homburg hochqualifizierter Content entwickelt, inner- und außeruniversitäre Services für Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Vertreter des Public Sectors zur Verfügung gestellt, zukunftsweisende Technologien entwickelt und in Bildungs-, sowie Lehr-, Lern- und Prüfungsprozesse eingesetzt.

An der Universität des Saarlandes wurde 1999 die „Virtuelle Saar Universität“ (VISU) als Hochschul-Netzwerk für die Einbindung der Neuen Medien in Lehre und Forschung etabliert. Ziele und Aufgaben der VISU sind seither die Bündelung, strategische Planung, Unter- stützung und Beratung von Initiativen und Projekten bei der Einbindung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien in universitäre Aufgaben- und Tätigkeitsfelder. Im Zentrum stehen die Entwicklung, wissenschaftliche Begleitung und nachhaltige Einbindung der Neuen Medien in Lehre und Forschung; besondere Berücksichtigung finden u.a. die Themenbereiche Informationsinfrastruktur, Mediendidaktik, Qualitätssicherung, Recht, Weiterbildung und Geschäftsmodelle. Die VISU erfüllt ihre Aufgaben in besonderer Weise durch die Beratung einschlägiger Aktivitäten zum eLearning und Learning-Management, d.h. dem Einsatz Neuer Medien in universitären Lehr-Lern-Prozessen und Prozessen der Studien- und Prüfungsorganisation. Hierfür wurde 2002 ein eigens eingerichtetes Competence Center in der Hochschule verankert. Mit VISU trägt die Universität des Saarlandes zur Entwicklung einer zukunftsfähigen Bildungsregion bei und übernimmt eine tragende Rolle bei der strategischen Positionierung des Saarlandes im europäischen Hochschulraum wie auch im globalen Bildungsmarkt.

Vielfältige Aktivitäten und Angebote

VISU, die Virtuelle Saar Universität, informiert und stimuliert an der Hochschule durch Vorträge, Veranstaltungen und Förderpreise zur Einbindung der Neuen Medien in Lehre und Forschung. Zugleich präsentiert VISU die Aktivitäten der Universität des Saarlandes auf nationalen und internationalen Kongressen und Tagungen durch Vorträge und Messestände und führt seit 2006 mit dem „eLearning-Day“ eine viel beachtete Fachveranstaltung zum Lehren, Lernen und Prüfen mit Neuen Medien an der Universität des Saarlandes durch. Seit 2001 wird weiterhin der VISU-Förderpreis „Neue Medien in der Lehre“ sowie der „best practice award“ ausgelobt. Ein Auswahlgremium aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zeichnet seither im zweijährigen Turnus einschlägige Arbeiten und Entwicklungen aus.

Strategische Implementierung von Pilotlösungen

Bedeutende Impulse für die innovative Entwicklung und strukturelle Implementierung digitaler Lehr-Lern-Angebote und Learning-Management-Prozesse an der Universität des Saarlandes wurden in den zurückliegenden Jahren durch weitere strategische Maßnahmen gegeben: Erstens wurden und werden im Rahmen des universitätsinternen Förderprogramms „Anreizorientierung eLearning“ seit 2006 mehr als 70 Projekte mit 350.000 Euro für die Entwicklung und den Einsatz multi- und telemedialer eLearning-Angebote in Studium und Weiterbildung gefördert. Zweitens wurde in 2006 an der Medizinischen Fakultät und dem Universitätsklinikum Homburg/Saar das „CHELM – Coordination Center Homburg for eLearning in Medicine“ gegründet. Drittens werden bis Ende des Wintersemesters 2007/08 das Learning-Management-System CLIX Campus sowie das Autorenwerkzeug Lecturnity Campus mit Unterstützung der Landesregierung an der Universität des Saarlandes zum Einsatz gebracht. Und viertens wurde Anfang 2007 das gemeinsam von der Landesregierung und der Universität des Saarlandes geförderte Projekt „Study Finder“ initiiert, in dessen Rahmen virtuelle Assessments für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe entwickelt werden, welche die Auswahl von Studienfach und -abschluss an der Universität des Saarlandes erleichtern und die individuelle Passfähigkeit erhöhen sollen.

Das Ziel ist Europa

Über VISU werden ab dem Sommersemester 2008 alle saarländischen Hochschulen zu der Landesinitiative „eCampus Saar“ gebündelt werden; darüber hinaus wird zukünftig eine Kooperation in der Hochschulregion Trier/Saarland/Westpfalz wie auch in der Saar-Lor-Lux-Region durch den Einsatz technologiebasierter Innovationen in Studium, Lehre und Weiterbildung angestrebt.
Erklärtes Ziel ist die Einbindung in eine europäische und letztlich international akzeptierte universitäre Aus- und Weiterbildungsstruktur, die eine funktionelle Symbiose virtueller und realer Welten in den Mittelpunkt der bildungspolitischen Bemühungen stellen wird. Weitere Informationen über die Virtuelle Saar Universität an der Universität des Saarlandes, das Competence Center VISU sowie Zugang zu den eLearning-Angeboten und dem Learning-Management-System CLIX Campus der Universität des Saarlandes sind einzusehen im Internetportal der Virtuellen Saar Universität.

Kontakt

Universität des Saarlandes
Competence Center „Virtuelle Saar Universität“
Campus Saarbrücken
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken

Telefon: 0681-302-4917
Telefax: 0681-302-3894
E-Mail: Kontaktformular
Internet: www.visu.uni-saarland.de