Arbeitsplatte mit Aufschrift Geheirade

Saarländische Rezeptwoche Tag 2

Im Saarland mag man es nicht nur deftig und kostengünstig, sondern wir sind auch eine anerkannte Feinschmeckerregion. Bereits einige saarländische Restaurants erhielten die beliebten Sterne durch den Restaurantführerguide Michelin.

So tummeln sich im Saarland mittlerweile beeindruckende zwölf Michelin Sterne. Und auch unser Saarlandbotschafter und Koch Christian Rach (ursprünglich aus St. Ingbert), konnte sich mit seinem Restaurant in Hamburg bereits über den Michelin Stern freuen. Außerdem erhielt das Landhotel Saarschleife von Michelin einen grünen Stern für ein besonderes Nachhaltigkeitsengagement.

 

Neben den Auszeichnungen durch Michelin, erhielten zahlreiche Köche die Gault-Millau-Kochmütze, die ebenfalls von einem Restaurantführer verliehen wird.

Die sieben Sterne-Restaurants (mit insgesamt zwölf Sternen) im Saarland:

  • Victor’s Fine Dining by Christian Bau (Perl) 3*
  • Esplanade (Saarbrücken) 2*
  • Gästehaus Klaus Erfort (Saarbrücken) 2*
  • Louis Restaurant (Saarlouis) 2*
  • Landwerk (Wallerfangen) 1*
  • Hämmerle’s Restaurant-Barrique (Blieskastel) 1*
  • Kunz (St. Wendel) 1*

Durch die Grenzregion lernte man im Saarland auch die Finesse der französischen Küche kennen und lieben. Spätestens seit den 1950er Jahren integrierte man die „cuisine“ in die Gastronomie und später in die heimische Küche. Durch Zuwanderung wurde die kulinarische Vielfalt noch um die südländische und exotische Küche erweitert.

Im Zuge von Genusstouren können Saarländer und Touristen die besondere saarländische Kulinarik in Kombination mit Premiumwanderwegen oder Radwegen erleben. In einem dieser Restaurants finden Sie sicher auch „Geheirade“. Oder probieren Sie sich selbst am beliebten Gericht:

 

 

 

Geheirade (für 4 Personen)

Zubereitungszeit: ca. 60 min.

Hinweis: Rezept wird bei Klick vergrößert.