kohlpharma GmbH

Import-Arzneimittel für eine kostenbewusste Arzneimittel-Versorgung.


Als europäisch denkendes Unternehmen hat sich kohlpharma erfolgreich behauptet. 1979, vor nunmehr 25 Jahren, wurde das Unternehmen von Dipl. Ökonom Edwin Kohl gegründet. In den beiden Standorten Perl und Merzig (im Saarland) arbeiten derzeit über 900 Mitarbeiter, die sich für eine kostenbewusste Arzneimittel-Versorgung einsetzen.

Die Geschäftsgrundlage von kohlpharma bildet der Handel mit Import-Arzneimitteln. Original-Markenarzneimittel der multinationalen Pharmakonzerne werden zu-nehmend im europäischen Ausland, für den Deutschen-, Europäischen- aber auch den Weltmarkt produziert. In den Mitgliedsstaaten der EU werden sie von kohlpharma über den dortigen Pharma-Großhandel eingekauft und nach Deutschland importiert. Neben diesen „Parallel-Importen“ tätigt kohlpharma auch sogenannte „Re-Importe“, von ursprünglich in Deutschland produzierter Präparate. kohlpharma ist heute mit derzeit 67,90% Marktanteil der größte deutsche Anbieter und Marktführer im Bereich Import-Arzneimittel (Stand: Feb. 2004, Quelle: IMS-Health). Das umfangreiche Sortiment mit ca. 700 Präparaten in ca. 1.400 Handelsformen, deckt nahezu alle Indikationsbereiche ab. Die von kohlpharma vertriebenen Import-Arzneimittel liegen in der Regel ca. 10%, in Einzelfällen deutlich mehr, unter dem Preis des deutschen Originals. Somit leistet kohlpharma einen erheblichen Beitrag zur Sicherstellung einer kostenbewussten Arzneimittel-Versorgung.

Durch die Verordnung von Import-Arzneimitteln seitens der Ärzte bzw. die Abgabe durch Apotheken können jährlich etwa 100 Mio. Euro eingespart werden (Quelle: VAD, www.vad-news.org). Bei konsequenter Anwendung könnte man diesen Wert mehr als verdoppeln. Die dadurch resultierende jährliche Budget-Entlastung einer Arzt-Praxis liegt in den Größenordnungen von 2.500 bis 5.000 Euro.

Alle Import-Arzneimittel die von kohlpharma vertrieben werden sind therapeutisch identisch mit den deutschen Originalen. Sie erfüllen natürlich alle Auflagen des BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) und sie entsprechen den für Deutschland verbindlichen Normen der Europäischen Union und des Deutschen Arzneimittelgesetzes. Ihren Weg in das kohlpharma-Logistik-Zentrum passieren die Präparate in einem geschlossenen Logistik-System – wo nötig unter Gewährleistung permanenter Kühlung, strenger Eingangskontrollen und sorgfältiger Überwachung durch den zuständigen Herstellungs- und Kontroll-Leiter. Die Zusammenarbeit mit führenden europäischen Pharma-Großhändlern und Qualitätsprüfungen – seitens des Warenherstellers sowie durch kohlpharma selbst – garantieren die Einhaltung sämtlicher Lagervorschriften. Ständige interne Qualitätskontrollen helfen, diesen hohen Qualitätsstandard zu sichern. Die professionelle kohlpharma-Logistik mit perfekter Schnelltransportabwicklung ermöglicht sogar den sicheren Vertrieb temperaturempfindlicher Medikamente in der Kühlkette.

Viele Präparate werden von kohlpharma in eigens gedruckten, ausschließlich deutschsprachigen Packungen angeboten.

Die Listung der von kohlpharma vertriebenen Arzneimittel im pharmazeutischen Großhandel stellt sicher, dass die Patienten in der Regel am Tag der Verschreibung über das gewünschte Arzneimittel verfügen können.



Kontakt

kohlpharma GmbH
Im Holzhau 8
66663 Merzig

Telefon: 06867-920-0
Fax: 06867-920-1018

Email: Kontakformular
Internet: www.kohlpharma.com