Wolfgang Leese

Vorstandsvorsitzender Salzgitter AG Stahl und Technologie


Kurzbiografie Wolfgang Leese

Wolfgang Leese wurde am 17. Juni 1946 in Ensheim im Saarland geboren. Nach Schule und Ausbildung zum Industriekaufmann studierte er Betriebswirtschaft.
Von 1973 – 88 arbeitete er bei der Hallbergerhütte GmbH und deren Beteiligungen (Eisengießerei im Konzern Saint Gobain), zuletzt als Direktor für Controlling. Bei der Krupp Stahl AG war Leese von 1988 – 89 Direktor für Sonderaufgaben und Controlling.
Anschließend bekleidete er die Position des Kaufmännischen Geschäftsführers der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH von1990 – 93 bevor er bis 1997 Mitglied des Vorstands der Krupp Hoesch Verarbeitung wurde. Er war verantwortlich für Finanzen und Controlling und gleichzeitig in Personalunion Vorsitzender der Geschäftsführung der Hoesch Hohenlimburg GmbH.
Seit 1997 arbeitete Leese als Vorsitzender des Vorstandes der Krupp Thyssen Nirosta und war seit 1998 Mitglied des Vorstandes der Krupp Thyssen Stainless.
Am 1. Februar 2000 wurde Wolfgang Leese Vorsitzender des Vorstands der Salzgitter AG. Die Aufgabenstellung beinhaltet den Erhalt der Eigenständigkeit durch Profitabilität und Wachstum.
Ein deutlicher Wachstumsschritt war der Erwerb der Mannesmannröhren-Werke AG. Diese neue Dimension des Konzerns erforderte die Implementierung einer dezentralen Unternehmensorganisation in Form einer Managementholding. Seit dem 1. Juli 2001 werden die fünf Unternehmensbereiche von dieser geführt.
Begleitet und unterstützt wurde der Prozess des Culturemanagements durch Entwicklung und Verankerung des neuen Unternehmensleitbilds 5P. Die wesentlichen Inhalte sind: Wirtschaftliches Denken fördern, die Eigenverantwortung erhöhen und unternehmerisches Handeln.
Wolfgang Leese ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Unternehmensprofil der Salzgitter AG

Die Salzgitter Gruppe umfasst weit mehr als 80 nationale und internationale Tochter- und Beteili-gungsgesellschaften. Sie gehört zu den führenden Stahltechnologie-Konzernen Europas. Kon-zernweit sind konsolidiert rund 18.000 Mitarbeiter beschäftigt Im Geschäftsjahr 2003 wurde ein Umsatz von ca. 4,8 Mrd € erzielt.

In den Bereichen Profil- und Flachstahl gehört der Konzern zu den Top 5 in Europa und nimmt im Bereich Röhren eine führende Position in der Welt ein. Die Salzgitter AG ist Mitglied des MDAX und gehört damit zu den TOP 100 der deutschen Aktiengesellschaften.

Als Management-Holding steuert die Salzgitter AG die fünf Unternehmensbereiche Stahl, Handel, Verarbeitung, Dienstleistungen und Röhren. Diese Struktur fördert durch dezentrale Kompeten-zen und Verantwortlichkeiten die Entwicklung der einzelnen Unternehmen und ist die organisato-rische Basis für das weitere Wachstum der Gruppe.

Stahl

Innerhalb der Salzgitter Gruppe agiert die Salzgitter Stahl GmbH als Zwischenholding für den Unternehmensbereich Stahl. Als Führungsgesellschaft koordiniert sie die operativ selbstständi-gen Gesellschaften Ilsenburger Grobblech GmbH, Peiner Träger GmbH und Salzgitter Flachstahl GmbH. Die Salzgitter Großrohre GmbH ist ebenfalls diesem Unternehmensbereich zugeordnet. Mit hochwertigen Stahlgüten und –produkten stehen sie mit ihren Werken in besonderem Maße für den anhaltenden Erfolg des innovativen Werkstoffes. Dank intensiver Forschung und Entwick-lung sowie einer starken Kundenorientierung wird das Potenzial von Stahl auch für die Zukunft weiter erschlossen.

Handel

Im Unternehmensbereich Handel sorgen ein dichtes, europäisches Vertriebsnetz sowie weltweite Vertriebsbüros für die international erfolgreiche Präsenz der Produkte und Leistungen der Salzgit-ter Gruppe. Auch im Handel setzt der Konzern auf kontinuierliches Wachstum. Ein Beispiel dafür ist die Beteiligung an der französischen Stahlservice-Center-Gruppe Robert SAS, die wichtige Standorte in einem der umsatzstärksten Märkte Europas sichert.

Verarbeitung

Die Salzgitter AG entwickelt in ihren Wachstumsfeldern Automotive und Bau Zukunftstechnolo-gien. Dabei wird die Wertschöpfungskette der Salzgitter-Produkte kontinuierlich in Richtung der Kunden verlängert.
So werden für die Baubranche montagefertige Konstruktionsteile entwickelt und produziert wie z.B. beschichtete Fassadenelemente.
Gesellschaften mit den Geschäftsinhalten Tailored Blanks, Hydroforming, Magnesiumprodukte und Prototyping sowie Engineering bilden im Bereich Automotive den Schwerpunkt. Moderne Technologien und enge Kooperation mit allen Partnern sind die Basis für individuelle Lösungen.

Dienstleistungen

Die Angebote im Unternehmensbereich Dienstleistungen konzentrieren sich vor allem auf die Bedürfnisse innerhalb des Konzerns. Darüber hinaus werden sie auch extern angeboten, wenn es zu Ergebnisverbesserungen im Gesamtkonzern beiträgt. Die Leistungen und das Know-how dieses Bereiches werden stets an den Anforderungen des Marktes gemessen und weiterentwi-ckelt. Auf dieser Grundlage bieten alle Unternehmen attraktive Serviceangebote.

Röhren

Mit der Integration der Mannesmannröhren-Werke AG bietet die Salzgitter Gruppe im Unterneh-mensbereich Röhren ein nahezu lückenloses Sortiment. Mit ihren hochwertigen Produkten be-setzt das Unternehmen überwiegend Spitzenpositionen und ist in einigen Marktsegmenten Welt-marktführer. Die Mannesmannröhren-Werke AG agiert als selbstständige Zwischenholding und setzt mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften auf höchste Qualität, zuverlässige Dienst-leistungen und die langfristig erfolgreichen Bindungen zu allen Geschäftspartnern.


Kontakt

Salzgitter AG Stahl und Technologie
Eisenhüttenstr. 99
38239 Salzgitter

Telefon: 05341-21-8896
Telefax: 05341-21-8897
Email: Kontaktformular
Internet: www.salzgitter-ag.de