Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG

Die Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG mit Sitz in Kirkel (Saarland).


Als Komplettanbieter im Do-it-yourself-Bereich bietet Praktiker ein breites Warensortiment aus den Bereichen Bauen, Renovieren, Werkstatt, Wohnen, Garten und Freizeit an. Seinen Kunden – passionierten Heimwerkern wie professionellen Handwerkern – bietet Praktiker bedarfsgerechte, preisgünstige und qualitativ zuverlässige Lösungen. Im Angebot sind hochwertige Produkte bekannter Markenhersteller, aber auch bewährte Eigenmarken, die sich durch ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Die Praktiker Gruppe betreibt - inklusive der im Februar 2007 übernommene Max-Bahr-Kette - rund 440 Märkte in zehn Ländern und gehört damit zu den führenden Konzernen der europäischen Baumarktbranche. In Deutschland ist das Unternehmen an knapp 340 Standorten (davon 76 Max Bahr) mit einer Gesamtverkaufsfläche von rund zwei Millionen Quadratmetern vertreten und damit nahezu größter Anbieter im Markt. Europaweit behauptet die Praktiker-Gruppe den vierten Platz, in vier Ländern (Luxemburg, Rumänien, Griechenland, Türkei) ist sie in der Poleposition.

Die Praktiker Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2008 Umsatzerlöse von rund vier Milliarden Euro. Sie beschäftigte Ende Geschäftsjahr 2008 fast 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 11.000 im Ausland. Der Auslandsanteil am Gesamtumsatz lag bei 32 Prozent.

Die Geschichte

Die Geschichte der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG begann Ende der siebziger Jahre mit der Eröffnung der ersten vier Praktiker-Do-it-yourself-Märkte in Deutschland. Konzernmutter war damals das deutsche Einzelhandels-unternehmen ASKO Deutsche Kaufhaus AG mit Sitz in Saarbrücken, 1996 wurde Praktiker Teil der METRO Group. Am 22. November 2005 erfolgreicher Börsengang der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG. Loslösung aus der METRO Group. Praktiker steigt im März 2006 in den MDAX auf, den Index der fünfzig mittelgroßen börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Seit 1991 expandiert Praktiker konsequent ins Ausland, insbesondere in die aufstrebenden Länder in Mittelost- und Südosteuropa. Heute ist Praktiker – außerhalb Deutschlands – in neun europäischen Ländern mit eigenen Landesgesellschaften vertreten: Albanien, Bulgarien, Griechenland, Luxemburg, Polen, Rumänien, Türkei, Ungarn und Ukraine. Seit dem 1. Februar 2007 gehört zur Praktiker Gruppe auch die traditionsreiche Hamburger Baumarktkette Max Bahr.

Zwei-Marken-Strategie in Deutschland

Die Akquisition von Max Bahr ermöglicht der Praktiker Gruppe eine Zwei-Marken-Strategie, die so kein anderer Wettbewerber in der deutschen Baumarktszene bieten kann. Als serviceorientierte Marke im oberen Qualitätssegment ist Max Bahr eine ideale Ergänzung für die discount-orientierte Marke Praktiker.

Praktiker International

Andere Länder, andere Märkte. Praktiker ist in Deutschland daheim, aber an vielen Orten in Europa zu Hause. Das macht den Erfolg auf der internationalen Bühne aus: sich einstellen können auf nationale Besonderheiten, auf individuelle Markterfordernisse. Ob in Luxemburg oder in Griechenland, in der Türkei oder in den aufstrebenden Reformstaaten Ost- und Südosteuropas. Praktiker weiß, was seine Kunden wollen: Gute Preise und gute Qualität. Und Service, wo er nötig ist. 100 Märkte in acht Ländern erwirtschaften inzwischen rund ein Drittel des Konzernumsatzes. Die Auslandsexpansion ist und bleibt der Motor des Wachstums des Praktiker Konzerns. 

Kontakt

Praktiker AG

Am Tannenwald 2
66459 Kirkel

Telefon (06849) -95-0
Fax (06849) -95-2292
E-Mail: Kontaktformular
Internet: www.praktiker.de